Au Berneck gewinnt das Derby in Rheineck

Der FC Au Berneck schwebt auf einer Erfolgswelle und konnte den vierten Sieg einfahren in den letzten 5 Spielen.

Doch das Team von Roman Hafner musste aber schon früh den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach 7 Minuten konnte Ernis Spahiu die Rheinecker mit 1:0 in Führung schiessen. In der 26. Minute kriegte Au Berneck einen Elfmeter zugesprochen, welcher von Mario Zivic ausgeführt und verschossen wurde. Die Auer drückten aber weiter und konnten noch vor der Halbzeit einen Rückstand in eine Führung umwandeln. Ricardas Baklanovas erzielte in der 38. Minuten den Ausgleich und Raoul Marino in der 45. den 1:2 Führungstreffer. 

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel ruppiger und die Zweikämpfe wurden härter geführt und so musste der Schiedsrichter mehrmals die gelbe Karte zücken. In der 49. Minute konnte Burhan Yilmaz den dritten Treffer erzielen und erhöhte auf 1:3. Beide Teams brachten nochmals frische Kräfte ins Spiel und Rheineck fand die Ordnung wieder. Das Heimteam versuchte den Anschluss wieder zu finden, welchen ihnen kurz vor Schluss gelang. Lendim Ibrahimi brachte seine Farben in der 88. Minute nochmals auf 2:3 heran. Nun zitterte Au Berneck mächtig und die Gastgeber wollten irgendwie noch den Ausgleich erzielen. In der dritten Minute der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter zweimal die direkt rote Karte für Rheineck. Nach einer rüden Attacke von Lendim Ibrahimi wurde er vom Platz gestellt und dies sorgte bei den Betreuern der Rheinecker für rote Köpfe. So drehten sich auch die Sicherungen durch bei Klainti Tsalekou, welcher ebenfalls direkt Rot sah. So blieben noch 2 Minuten auf der Uhr, aber am Spielstand änderte sich nichts mehr. 

So platziert sich Au Berneck vorläufig auf den dritten Tabellenplatz und feierte einen wichtigen Auswärtssieg. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here