Andi Giger legt Traineramt in Rheineck nieder

Trainer Giger wurde hier beim Aufstieg noch auf Händen getragen.

Rheinecks Auftstiegstrainer aus der Saison 18/19 Andreas Giger hat das Traineramt beim Fanionteam gemäss Informationen per sofort abgelegt.

Nachdem die Emotionen auch in der Heimspielniederlage gegen den FC Au-Berneck 05 übergeschwappt sind, hatte Giger wohl genug. Es war wieder einmal ein Spiel, bei dem der FC Rheineck seine Emotionen nicht im Griff hatte. In der Nachspielzeit flog nicht nur Lendim Ibrahimi sondern auch der bereits verwarnte Co-Trainer Klainti Tsalekou vom Feld. Dazu beschwerte sich auch noch Giger im Nachgang bei den drei Offiziellen. 

Es war ohnehin schon bekannt dass Giger seine Nachfolge bereits plante, aber dass er das Ruder per sofort ablegen würde, mit dem hat nun niemand gerechnet. Für den Rest der Vorrunde wird Sportchef Hausmann mit dem noch gesperrten Tsalekou das Amt übernehmen.  

Bereits gestern trat der FC Rheineck bereits ohne Trainer Giger an und holte beim FC Ruggell prompt einen Punkt. Bucheli rettete die Rheinecker in der 93. Spielminute.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here