Zwei Punkte für die Gators Damen

Am Sonntag sind die Gators-Frauen nach Schwanden gereist. Die Rheintalerinnen wollten an den Erfolg der letzten Runde anknüpfen, doch dies fiel ihnen deutlich schwerer.

Das erste Spiel hatten die Damen gegen die Zürich Oberland Pumas. Beide Mannschaften kämpften hart um jeden Ball. Bis zur Pause gelang es den Gators-Frauen, trotz einiger Fehler in der Abwehr, kein Tor zu kassieren. In der zweiten Hälfte drehten die Gegnerinnen nochmals auf und schossen innerhalb kürzester Zeit zwei Tore. Obwohl sich die Rheintalerinnen nochmals einige schöne Chancen herausspielten, wollte der Ball einfach nicht ins Tor der Pumas. So ging die erste Partie 2:0 verloren.

Den ersten Match vergessen und nochmals alles geben
Die Gators Damen versuchten im zweiten Spiel gegen Wängi zwei Punkten zu holen. Die Partie begann ausgeglichen und die Rheintalerinnen brachten die Gegnerinnen immer wieder in brenzlige Situationen. Da die Defensive von Wängi oft wackelte, gingen die Gators-Frauen schnell 2:0 in Führung. Doch die Pumas fanden postwendend eine Antwort darauf und glichen die Partie wieder aus. Man merkte aber, dass die Gators den Sieg unbedingt wollten und daher erlöste Belina Hunziker die Rheintalerinnen mit dem 3:2 Siegestreffer. 

Es spielten: Anina Ryser, Belina Hunziker, Jasmin Inauen, Julia Sieber, Kathrin Frei, Krisztina Scherrer, Livia Tinner, Sarah Schawalder, Sarah Steiger, Susanne Durot, Valentina Dönz, Janina Senteler

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here