Widnau verliert im Cup in der 3. Runde gegen den FC Muri

Der FC Widnau verliert das Cup-Spiel gegen den FC Muri mit 0:3. Die Aargauer begannen stark und konnten bereits nach 4 Minuten das erste Mal jubeln. Der Ex-Profi Spieler Christian Ianu, der mehrjährige Super League Erfahrungen sammeln konnte beim FC Luzern, FC Aarau, FC Sion war für diesen ersten Treffer verantwortlich und war stets gefährlich. 10 Minuten vor der Pause schoss Belmin Mrkonja die Gäste mit 0:2 in Front und dies war sogleich die verdiente Pausenführung. 

Doch nach der Pause kamen die Aegeten-Boys wie ausgewechselt aus der Kabine und drückten die Gäste ordentlich in die eigene Platzhälfte und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch richtig gefährlich wurde es aber nie vor dem Tor von Yanick Hofer, auch nicht mit der Einwechslung von Jasmin Abdoski, der das letzte Spiel bestritt für die blau/weissen. Und so setzte der 35-jährige Altprofi Ianu in der 85. Minute den Schlusspunkt in dieser Partie mit dem 0:3.

So verpasst der FC Widnau das zweite Mal in Folge sich in die Cup-Hauptrunde zu qualifizieren. Noch vor dem Spiel wurden die langjährigen Vereinsmitglieder Dominik Nüesch und Jasmin Abdoski als Spieler verabschiedet. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here