Widnau entführt einen Punkt aus Wil

Der FC Wil II und der FC Widnau trennen sich mit einem 2:2 Unentschieden.

Die Gastgeber gingen früh in Führung, als nach einem Eckball Wil’s Ismajl Beka am höchsten steigt und per Kopf den Ball zum 1:0 im Tor von Widnau Goalie Wetter versenkte.

Im Anschluss an den frühen Rückstand war Widnau zwar bemüht, hatten auch entsprechend ihre Spielanteile, doch richtig gefährlich wurde es selten vor dem Tor der Hausherren. Doch auch der FC Wil war bemüht, weitere Nadelstiche zu setzen. Gefühlt wirkten die Gastgeber im Angriff etwas gefährlicher, aber mehr als ein paar Standardsituationen schauten zunächst nicht heraus.

Erst gegen Ende der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Widnau eine Offensivphase, wo sie sich ebenfalls einige Eckbälle und Tormöglichkeiten erarbeiteten, doch bis zur Pause ohne zählbaren Erfolg und so blieb es bei der knappen Führung für den FC Wil II.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit spiegelten die Startphase des ersten Durchgangs. Der FC Wil schaffte erneut innert 10 Minuten der Anfangsphase einen Treffer zu erzielen. Giulio Franscini setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt zentral auf Ilaz Ilazi, der sich den Ball zurechtlegt und aus rund 18m relativ zentral auf Tor schiesst. Der Ball findet den Weg tatsächlich ins Netz und Goalie Wetter sieht nicht sonderlich gut aus. Somit der neue Spielstand nach 54 Minuten – 2:0 für den FC Wil II.

Die Gäste gaben sich aber in keiner Phase des Spiels auf und kämpften weiter. Nur 3 Minuten nach dem zweiten Gegentreffer konnte die Offensive der Gäste nur noch per Foul im Strafraum gestoppt werden und der Unparteiische zeigte auf den Punkt – Penalty für den FC Widnau. Andreas Lo Re trat an und versenkte den Ball flach ins rechte untere Eck. Goalie Tolino war zwar in der richtigen Ecke, allerdings war der Ball zu platziert geschossen, um ihn abwehren zu können. Somit verkürzten die Gäste auf 2:1.

Widnau wusste, dass hier noch was möglich war und sie gingen weiter konzentriert ans Werk. In Folge an den Anschlusstreffer gab es einige Auswechslungen auf beiden Seiten, um noch einmal frische Akzente im Spiel zu setzen.

In der 83. Minute wurden die Gäste dann für ihren Einsatz belohnt, als abermals Andreas Lo Re zur Stelle war und seinen zweiten Treffer im Spiel zum 2:2 Ausgleich markierte. Dieser Ausgleich schmeckte den Hausherren überhaupt nicht, denn wer gibt schon gerne eine 2-Tore-Führung aus der Hand. Das Spiel wurde dadurch in der Schlussphase etwas angespannter und hektischer.

Die Folge war in der 89. Minute eine rote Karte für Wil’s Torschützen zum 1:0, Ismajl Beka, der sich zu einem groben Foulspiel hinreissen liess und frühzeitig unter die Dusche geschickt wurde.

In der Schlussphase hatte der FC Widnau noch 2 Eckbälle zu verzeichnen, allerdings ohne zählbaren Erfolg und so blieb es nach 90 Minuten beim 2:2 Unentschieden.

Die Widnauer dürften mit diesem Punkt grundsätzlich zufrieden sein, da sie es doch schafften einen 2-Tore-Rückstand zu egalisieren. Allerdings bringt sie dieser eine Punkt in der Tabelle nicht wirklich weiter. Die Liga ist extrem eng, denn den Tabellenvierten und den Tabellenzwölften trennen lediglich 3 Punkte. Das bedeutet auch für die nächsten Spiele – Verlieren verboten! Widnau liegt aktuell an 11. Stelle in der Tabelle.

Hier noch der Link auf die wichtigsten Szenen im Spiel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here