Weesen übersteht die erste Cuprunde



Der FC Weesen hat die erste Hürde in der 1. Runde der Qualifikation zum Schweizer Cup souverän genommen. Beim FC Adliswil aus der Gruppe 5 betätigte das Fanionteam vom Walensee seine gute Form.

Bei eisigen Temperaturen musste der FC Weesen sein drittes Spiel innerhalb acht Tagen bestreiten. Nach der kräftezehrenden Partie vom letzten Mittwoch gegen den FC Seuzach kamen beim FC Weesen einige frische Kräfte zu einem Einsatz in der Startelf. Auf dem erfreulich gut bespielbaren Terrain dauerte es nicht lange, bis die St. Galler das Zepter übernahm. Dank vielen Balleroberungen im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel wurde die Hintermannschaft des FC Adliswil immer wieder vor grössere Schwierigkeiten gestellt. In der 12 Minuten wurde Hirakawa perfekt in die Tiefe lanciert und vollendete unhaltbar mit einem gekonnten Schuss ins weite untere Eck. Das Heimteam versuchte mit langen Bällen auf ihre Sturmspitze Sodano zu reagieren. Dies führte zwar zu vermehrter Abwehrarbeit beim FC Weesen, richtig gefährlich wurde es aber nicht. Ganz anders auf der Gegenseite. Die schnellen Weesner erspielten sich mit Norelli und Hirakawa weitere Hochkaräter, welche aber ungenutzt blieben. Mit 0:1 verabschiedeten sich die Teams in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Hausherren offensiver zu agieren und den FC Weesen früher unter Druck zu setzen. Es entwickelte sich während 15 Minuten ein offeneres Spiel. Richtig gefährlich wurde es aber für die souveräne Weesner Defensive nicht. Nach einer Stunde Spielzeit besannen sich die Gäste dann wieder auf ihre Stärken und liessen Ball und Gegner vermehrt laufen. Ausgehend von Tafat gelangte der Ball nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite zu Norelli, der im Stile eines Goalgetters zum 2:0 einschoss. Die Zürcher versuchten zwar nochmals zu reagieren, konnten sich aber in Tornähe nie richtig durchsetzen. Ganz anders der FC Weesen, der nun seine spielerische Überlegenheit nutzte und zu vielen gefährlichen Aktionen kam. Eine davon nutzte Hoffmann Kurz vor Ende und setzte den all von der Strafraumgrenze in die Maschen zum Schlussresultat von 3:0. Mit diesem Sieg steht der FC Weesen in der zweiten Runde der Cup Qualifikation und kann sich mit diesem Erfolgserlebnis positiv in die Winterpause verabschieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here