Walzenhausen bleibt erstklassig

Barrage Spiel in Walzenhausen 

Walzenhausen bleibt dank zwei starken Auftritten erstklassig. Die Gegner waren der Sieger der NLB Ost STV Schlieren und der Sieger der NLB West TV Olten. Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne zeigten die Vorderländer zwei starke und vor allem konstante Spiele. 

STV Walzenhausen vs. STV Schieren 

Walzenhausen war von Anfang an heiss auf den Sieg und die ganze Mannschaft war sich bewusst, dass sie diese letzte Chance nutzen müssen für den Ligaerhalt. Es war eine neue Erfahrung diese Saison, dass sich Walzenhausen in der Favoritenrolle befand und dieser gerecht werden musste.  

Der erste Satz startete nach Mass für die Vorderländer und von Anfang an gingen sie mit ein paar Bällen in Führung. Trotz einer Vielzahl an mitgereisten und lautstarken Zuschauern aus Schlieren schafften sie es nicht mehr den Anschluss zu finden und Walzenhausen entschied den ersten Satz souverän für sich.  

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch im zweiten Satz ab. Die Appenzeller spielten ihr Spiel souverän runter. Die Defensive hielt dicht, die Zuspiele waren im Gegensatz zur ganzen Saison konstant gut und der Angriff war enorm Druckvoll und clever gespielt. Somit entschied Walzenhausen auch den zweiten Satz klar für sich. 

Im dritten Satz liess Walzenhausen nichts mehr anbrennen. Besonders hervorzuheben ist die sehr starke Serviceleistung von Cyrill Schreiber. Schlieren fand keinen Weg mehr der Spielweise von Walzenhausen etwas entgegen zu setzen und somit gewann Walzenhausen auch den dritten Satz und somit das Spiel mit 3:0. 

STV Walzenhausen vs. TV Olten 

Nach dem Olten das Zweite Spiel des Abends gegen Schlieren auch mit 3:0 gewonnen hatte lief es auf einen Showdown zwischen Walzenhausen und Olten hinaus. 

Auch gegen Olten starteten die Appenzeller super ins Spiel und gingen von Anfang an in Führung. Trotzdem gab Olten nicht klein bei und blieb hartnäckig dran. Das Spiel entwickelte sich zu einem Service Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften in dem Walzenhausen die Oberhand behielt.  

Im zweiten Satz drehte die Defensive von Walzenhausen nochmals auf und dank dieser Leistungssteigerung spielten sich die Appenzeller einen komfortablen Vorsprung heraus, welchen sie sich auch nicht mehr nehmen liessen. 

Nun war Walzenhausen in der Position das Spiel im dritten Satz zu beenden und somit den Ligaerhalt zu schaffen. Olten drehte nochmals auf und steigerten ihr Offensivspiel nochmals auf das Niveau wie im ersten Satz. Abermals glänzte Cyrill Schreiber nochmals mit einem enorm starken Service und auch die Defensive hielt in den entscheidenden Phasen dicht. Somit entschied Walzenhausen das Spiel im dritten Satz und sichert sich den Ligaerhalt in der NLA. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here