Vorschau SC Herisau – SC Rheintal

Am Samstag steht das letzte Auswärtsspiel der Qualifikation in Herisau auf dem Spielplan. Das Heimspiel anfangs Saison hat der SC Rheintal in der Overtime gewonnen und auswärts zwei Drittel gut mitgehalten und am Schluss noch deutlich verloren. Somit haben die Rheintaler noch eine Rechnung offen mit den Appenzellern. Ein Derby, indem alles möglich ist, aber auch alles zusammenstimmen muss.  

Die Appenzeller liegen auf dem sechsten Platz und haben am Dienstag eher überraschend auswärts den EHC Arosa bezwungen. Wetzikon dürfte damit den Gruppensieg nicht mehr zu nehmen sein und dahinter liegen mehrere Mannschaften sehr eng aufeinander. Um den letzten Platz in die Playoffs kämpfen noch Uzwil und Prättigau. Die Bündner, welche am Samstag noch gegen Rheintal verloren haben, schlugen ihrerseits die GDT Bellinzona mit 4:3 und sind somit weiter auf Kurs. Der EHC Uzwil spielte erst am Donnerstag gegen Schlusslicht Red Lions und hat wie Argovia auch noch theoretische Chancen auf die Playoffs.

Für den SC Rheintal ist nun auch mathematisch klar, dass sie in die Abstiegsrunde müssen. Das heisst: Die Saison dauert noch sicher bis zum 2. März und man bestreitet bis dahin noch weitere 3 Heimspiele. Die Gegner sind nebst Red Lions, wohl Argovia und Uzwil oder Prättigau und damit stehen interessante Spiele bevor. Mit 14 Punkten Vorsprung auf das Schlusslicht ist der Abstand für die Rheintaler beruhigend, so dass nichts mehr anbrennen sollte.  

Spielbeginn, Samstag 26. Januar um 17.30 Uhr im Sportzentrum Herisau.

1 KOMMENTAR

  1. so neben bei : der Abstand zu Reinach beträgt sehr wohl 14 Punkte… ABER der 2.Letzte dieser „Abstiegsrunde-Ost“ spielt gegen den 2. Letzten der Abstiegsrunde Gruppe-West um einen zusätzlichen Absteiger in die 2. Liga. Es gibt in dieser Saison DREI Absteiger. Also aufgepasst SCR ….. !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here