Verdienter Auswärtssieg für Ems gegen Thusis-Cazis

Der FC Ems setzt sich im ungemütlichen Derby auswärts gegen Thusis-Cazis diskussionslos und auch in dieser Höhe verdient mit 0:4 durch. Der initiative und agile Resandan Yogarajah sorgte mit zwei Dribblings zum 0:1 und 0:2 schon relativ früh für eine Art Vorentscheidung. Diese nahm konkretere Formen an, als Davide Rosavio noch vor der Pause mit einem platzierten Schuss einen draufsetzte: 0:3 zur Pause.

In Durchgang 2 war dann nicht mehr viel los auf St. Martin. Thusis-Cazis war nicht annähernd in der Lage, dem Spiel noch ein Wende zu geben oder zumindest für etwas Spannung zu sorgen. Es waren im Gegenteil die Emser, die am Schluss noch zu erhöhen vermochten: Enes Salihagic traf per Kopf auf Corner von Frizzoni. Mit diesem Sieg übernimmt der FC Ems die alleinige Tabellenführung, einen Punkt vor Landquart und Triesen.

Es folgt nun am Bettagsamstag ein Cup-Spiel auswärts beim starken FC Flawil, ehe es am Sonntag 27. September mit dem Heimspiel gegen Triesenberg in der Meisterschaft weitergeht.

Spieltelegramm:
FC Thusis-Cazis – FC Ems 0:4 (0:3)
St. Martin Cazis. – 150 Zuschauer.
SR Aliji Arion
Tore: 15. Resandan Yogarajah 0:1, 26. Resandan Yogarajah 0:2, 33. Davide Rosafio 0:3, 87. Enes Salihagic 0:4
FC Ems: Hartmann; Caluori, Hanad Beso, Salihagic, Hunger; Hanan Beso (46. Rodrigues), Limani, Frizzoni, Gringer (54. Garcia), Yogarajah (68. Gross); Rosafio (60. Gjorgjievski)
Bemerkungen: Ems ohne Corucci (Unfall), Cazzato, Bonderer (beide verletzt), Künzler (Aufbautraining) und Casanova (Militär).
35. Pfostenschuss Frizzoni.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here