USV Eschen Mauren übernimmt Platz zwei

Medin Murati, Torschütze zum 0:2. Bildquelle: lie-zeit.li

Der USV besiegte den FC Winterthur zum ersten Mal wieder seit drei Jahren.

Die Freude im Lager des USV war nach dem 2:1-Sieg in Winterthur gross. Denn der USV musste fast drei Jahre lang auf einen Sieg gegen die zweite Mannschaft des Proficlubs warten. Dieser kam am 25. September 2016 mit einem 1:0-Heimsieg im Sportpark zustande.

Das Spiel war von Anfang an spannend und eng. Beide Teams kannten die Stärken und Schwächen des anderen. Zu lange spielen die beiden schon gegeneinander. Doch diesmal stand das Glück auf Seiten der Liechtensteiner. Schon nach neun Minuten erzielte Gadient die 0:1-Führung für die Gäste. Dazwischen kamen Kühne, Bärtsch und auch Kavcic zu guten Chancen. Aber auch die Einheimischen blieben nichts schuldig. In den brenzligen Situationen konnte sich Trainer Regtop auf seine gut gestaffelte und vor allem disziplinierte Abwehrreihe samt Torhüter verlassen.

Nach der Pause vergingen gerademal drei Minuten, da klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Winterthurer. Murati erzielte den Treffer auf Zuspiel von Bärtsch. Die Gastgeber liessen nicht locker und drängten gegen Spielende den USV immer stärker in die eigene Hälfte zurück. Daraus resultierte dann in der 73 Minute der Anschlusstreffer durch Mulaj. Der USV kam im Gegenzug zu einigen gefährlichen Konterschlägen, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr, zumal auch die Winterthurer ihr Pulver verschossen hatten.

Für den USV bedeutet dies der zehnte Saisonsieg der Vormarsch auf Position zwei. Die Aufstiegsspiele haben die Liechtensteiner fest im Blick. (Quelle: lie-zeit.li)

FC Winterthur II – USV Eschen Mauren 1:2
Stadion:
Schützenwiese Winterthur (Kunstrasenplatz)
Zuschauer: 150

USV Eschen/Mauren: Majer Armando, Wolfinger, Thöni, Gubser, Kavcic, Murati (74.Willi), Kühne (91. Bleisch), Schmid (76. Chevalley), Fässler, Gadient, Bärtsch.
Ersatzspieler: Majer Claudio, Willi, Haas, Bleisch, Ospelt, Chevalley.
Trainer: Erick Regtop, Claudio Vozza.

Tore: 9.min. 0:1 Gadient, 48.min. 0.2 Murati ; 73.min. 1:2 Mulaj
Verwarnungen: gelb für Fässler (23.), Thöni (58.) sowie für Schmid (59.) und Cavar (75.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here