Transfercoup für die FC St.Gallen-Staad Frauen

Die Frauen vom FC St. Gallen-Staad präsentieren einen Transfercoup. Mit Victoria Bischof kehrt ein bekanntes Gesicht aus der Innerschweiz zurück aufs Espenmoos. Die 20-jährige Mittelfeldspielerin kickte bereits in der Saison 2017/18 für die Ostschweizerinnen. 

Knapp einen Monat vor Meisterschaftsbeginn gelang der sportlichen Führung des FC St. Gallen-Staad ein grosser Coup. Mit Victoria Bischof konnte eine junge talentierte Spielerin in die Ostschweizer Metropole zurückgeholt werden. Bischof wuchs in Teufen auf und spielte zuletzt bei den Frauen des FC Luzern. Für die Luzernerinnen stand Bischof 16 Mal im Kader und gehörte dabei 15 Mal zur Stammformation. Vor ihrer Zeit in der Zentralschweiz spielte die 1.65 Meter grosse Appenzellerin in den USA. Dank eines Stipendiums kickte sie in Lawrencevill für das Team des  Georgia-Gwinnett-Colleges. 

Cupspiel gegen Wil 

Im Schweizer Cup 1/32-Final trifft die Equipe des FC St. Gallen-Staad auf die Frauen des FC Wil. Auf die Äbtestädterinnen aus der 1. Liga traf die Zwyssig-Elf bereits in der vergangenen Saison in der zweiten Hauptrunde und gewann mit 9:1. Die Partie findet am Samstag, 5. September 2020, im Wiler Bergholz statt. Die Anspielzeit ist aber noch nicht fixiert worden. 

Saisoneröffnung gegen die Grasshoppers 

Im ersten Spiel der AXA Women’s Super League, wie die NLA neuerdings heisst, treffen die Ostschweizerinnen am Donnerstag, 13. August 2020, ab 19:00 Uhr im kybunpark auf die Zürcher Grasshoppers. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here