STV Walzenhausen festigen Tabellenplatz

Es bestand die Chance sich auf einen Tabellenplatz über dem Barrage Platz vorzuarbeiten. Für dieses Unterfangen benötigten die Vorderländer allerdings eine Vollrunde. Leider wurde dieses Ziel knapp nicht erreicht. Allerdings konnten die Appenzeller ihren Tabellenrang festigen und es droht keine Gefahr mehr von Hinten. Gespielt wurde gegen die Gastmannschaft aus Elgg-Ettenhausen, welche den letzten Tabellenplatz belegen und den STV Wigoltingen, welche auf dem siebten Tabellenrang platziert sind.

STV Walzenhausen vs. STV Wigoltingen

Im ersten Satz abrauchte Walzenhausen zu lange um ihr eigenes Spiel sauber aufzuziehen. Sie lagen schnell hinten und die Aufholjagd begann zu spät. Der erste Satz ging mit 10:12 an Wigoltingen. Im nächsten Satz liessen sich die Appenzeller nicht beirren und spielten sauber ihr Spiel. Den Gegner war unter Kontrolle und man gewann klar mit 11:3.

Ein ähnliches Bild bot sich auch im dritten Satz. Walzenhausen war nie wirklich in Bedrängnis und konnte auch diesen Satz klar mit 11:6 für sich entscheiden. Nun brauchte es noch einen Sauberen Satz um dieses Wichtige Spiel zu gewinnen.

Der vierte Startete so wie man es sich vorstellte. Allerdings hielt Wigoltingen in diesem Satz viel stärker dagegen und somit war dieser Satz enorm umkämpft. Gegen den Schluss verliess Walzenhausen ein wenig den Mut und man spielte nicht mehr genügend Aggressiv. Dies Nutze der Gegner aus und Walzenhausen musste den vierten Satz mit 9:11 abgeben.

Nun musste ein Entscheidungssatz her. In diesem wurde schnell klar, dass Wigoltingen die Oberhand behalten würde. Sie verfügten über mehr Energiereserven. Walzenhausen konnte nicht mithalten und verlor den Entscheidungssatz mit 11:4.

STV Walzenhausen vs. Elgg-Ettenhausen

Walzenhausen musste sich nach diesem Kräftezehrenden Spiel wieder fassen und die Niederlage vergessen. Gleich zu Beginn agierten die Vorderländer allerdings zu Aggressiv und boten dem Gegner ein zu einfaches Spiel. Elgg liess sich nicht zweimal bitten und entschied den ersten Satz mit 6:11 für sich. 

Es musste eine drastische Steigerung her und die kam auch. Die Vorderländer spielten wieder einfach und mit Kopf. Diese Ruhe und Geduld im Spiel zahlte sich aus und der zweite Satz ging mit 11:5 an die Appenzeller.

Nun funktionierte das Spiel von Walzenhausen und der Gegner war im Griff. Mit Schützenhilfe des Gegners und einer souveränen Leistung war der dritte Satz schnell und klar mit 11:3 für Walzenhausen beendet.

Im vierten Satz wehrte sich Elgg nochmals stärker aber das Spiel der Vorderländer war zu souverän um den Gegner nochmals heran kommen zu lassen und somit ging auch der Letzte Satz mit 11:7 an Walzenhausen.

Als nächstes findet am 31. August noch die letzte Runde der Faustball Nationalliga A statt. Walzenhausen kann nochmals vor heimischem Publikum spielen. Empfangen wird der SVD Diepoldsau und FB Neuendorf.                                   

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here