Rückblick 2. Liga regional Vorrunde Teil 2

Die Vorrunde in der 2. Liga Regional ist bereits wieder vorbei. Wir von SportJack fassen die wichtigsten Details pro Team zusammen. Heute im Fokus die Vereine aus Vaduz, St. Margrethen, Altstätten, Ruggell, Weesen und Rorschach-Goldach 17.

FC Vaduz II

Die Sereinig-Elf hat es geschafft sich im Mittelfeld festzusetzen, die jungen Liechtensteiner fanden sich von Spiel zu Spiel immer besser zurecht. Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz beträgt jedoch lediglich vier Punkte, somit sind die Vaduzer auch in der Rückrunde gefordert wenn sie nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen.

FC St. Margrethen

In der Rückrunde beginnt für den FC St. Margrethen eine neue Ära, Schnetzer tritt nach 9-Jahren als Präsident ab. Mit 16 Punkten aus elf Spielen befindet sich das Team von Simonelli auf dem 5. Tabellenrang. Was dem Team noch fehlt ist die Konstanz, wir dürfen gespannt sein wie es beim FC St. Margrethen weitergeht auf und neben dem Platz.

FC Altstätten

Nach schlechtem Saisonstart kam die Brunner-Elf immer besser in Fahrt und kämpfte sich bis auf Tabellenrang vier vor. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt jedoch 11 Punkte. Die Städtli-Elf wird in der Rückrunde alles dafür tun sich im vorderen Teil der Tabelle festzusetzen.

FC Ruggell

Der FC Ruggell führt die Tabelle hinter den beiden Spitzenteams an. Die Liechtensteiner dürfen mit der Vorrunde sicher zufrieden sein, auch wenn die Konstanz noch besser sein könnte. Mit 18 Punkten zur Saisonhälfte dürfte mit einer normalen Rückrunde weder nach vorne noch nach hinten was passieren.

FC Weesen

Wie schon letztes Jahr spielt der FC Weesen auch heuer wieder an der Tabellenspitze mit.  Mit vier Punkten Rückstand auf den FC Rorschach-Goldach 17 ist Weesen der einzige Konkurrent im Rennen um den Aufstieg. Auffallend war, dass sie in keinem Spiel die Punkte geteilt haben.

FC Rorschach-Goldach 17

Der FC Rorschach-Goldach 17 dominierte die Vorrunde und steht verdient an der Tabellenspitze. Wenn der junge Verein diese Kadenz halten kann, dürfte dem Aufstieg in die 2. Liga interregional nichts mehr im Wege stehen. Die Gonzalez-Elf ist aber gewarnt mit dem FC Weesen, wo ebenfalls um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden will. 

 

1 KOMMENTAR

  1. Der FC Vaduz hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit dem Abstieg nichts zu tun. Warum wohl? Sehr schwere Frage? ⚽️😂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here