Rebstein überrascht KF Dardania SG

Abnützungskampf im Mittelfeld

Im Nachholspiel der zweiten Runde empfing der FC Rebstein den KF Dardania SG. Im letzten Jahr verlor man gegen die St.Galler kurz vor Schluss noch mit 4:3 und dem wollten sie revanchieren.

Beide Mannschaften begannen äussert konzentriert und wollten hinten lang die Null stehen haben. Rebstein, welches bis jetzt ein Spiel verlor, trat sehr selbstbewusst auf und suchte immer wieder mit Nadelstichen die 1:0 Führung. In der 24. Minute war der Bann dann gebrochen. Luc Sonderegger führte einen Freistoss schnell aus und spielte schnörkellos in die Tiefe. Der eingewechselte Taras Zinko liess den Ball clever durch auf Rico Köppel, welcher aus gut 16m die Kugel am Torhüter Albrecht vorbei zum 1:0 schob. Eine Aktion später verlängerte Taras einen Abstoss weiter, Köppel zog alleine aufs Tor und wurde mit einer Notbremse im 16ner gefällt. Taras Zinko lief an und schob sicher ein zum 2:0. Die Gäste waren sichtlich geschockt und die Baumgartner-Elf konnten diese Führung in die Halbzeit retten.

Auch in der zweiten Halbzeit war es mehr oder weniger ein Abnützungskampf im Mittelfeld, welches dem Heimteam mehr entgegen kam. In der 55. Minute kam es noch dicker für das Team von Begat Bushati. Der gutmitspielende Torhüter Albrecht stand für einmal sehr weit vom Tor weg und dies erkannte Zinko sofort und überlistete ihn mittels Lop zum 3:0. In der Folge wurde die Gangart eine Spur aggressiver geführt und es kam immer wieder zu Gehässigkeiten. Doch Dardania SG konnte nochmals verkürzen in der 74. Minute. Nach einem Handelfmeter trat Diego Cassani an, welcher aber erst am Torhüter Roth scheiterte und im zweiten Versuch erfolgreich war, weil Roth ihn genau in die Mitte abprallte. Die Gäste erhofften sich nun zurück ins Spiel zu finden, doch die Defensive der Birkenauer war an diesem Abend spitzenmässig und hielten den Laden hinten weiter dicht. Kurz vor Schluss gab es dann auch noch eine Rudelbildung und so flog Rico Köppel und Simone Salvatore mit jeweils Gelb/Rot vom Platz. Dies war dann auch das letzte Ereignis in diesem Spiel und Rebstein kommt somit bis auf zwei Zähler an Dardania SG heran.

6 KOMMENTARE

  1. Hier war jemand wohl nicht am Spiel dabei…

    In der 24. Minute war der Bann dann gebrochen. Luc Sonderegger führte einen Freistoss schnell aus und spielte schnörkellos in die Tiefe. Der eingewechselte Taras Zinko liess den Ball Clever durch auf Rico Köppel, welcher aus gut 16m die Kugel am Torhüter Albrecht vorbei zum 1:0 schob. Eine Aktion später verlängerte Taras einen Abstoss weiter, Köppel zog alleine aufs Tor und wurde mit einer Notbremse im 16ner gefällt. Taras Zinko lief an und schob sicher ein zum 2:0.

    • War mir persönlich auch einmal sehr sympathisch der FCM. In dieser langen Winterpause haben sie bei mir aber ziemlich vieles verbockt und deshalb meide ich den Kolbenstein aktuell und gehe lieber ab und zu zum FC Rebstein, welcher gestern wirklich eine erstaunlich gute, solide und auch spielerische feine Klinge fuhr!
      Ps: Ich denke zudem nicht, dass Dardania schlechter spielt wie der FCM, ist aber auch gut so, denn die haben etwa gleich viel Kapital ausgegeben 🙂

      • Hört hört, genau meine Meinung Salzgeber.

        Ich traue dem FCR ohnehin vieles zu in dieser Saison und das haben sie gestern bewiesen. Eine junge, willige Truppe gespickt mit erfahreneren Stammspielern, welche schon 8-11 Jahre dort Fußballspielen (3. / 2. Liga Niveau).

  2. Besten Dank für den Input Herr Salzgeber 😉 Habe es angepasst. Bekam anscheinend eine Fehlinformation.. Wärst du ein potentieller Berichtsschreiber vom FC Rebstein? Dann darfst du das nächste Mal mir gerne die Informationen zukommen lassen.

    • Berichte schreiben ist leider nicht mein Ding, jedoch bin ich ein treuer Leser von Sportjack und schreibe es hin, wenn ich wiedermal an einem Match bin.

      Ps: Bin nämlich kein Rebsteiner… 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here