Philippe „Pipo“ Zoller, Sportchef des FC Au Berneck 05 im Jack Report

Quelle: FC Au Berneck

SportJack hat Au-Berneck Sportchef Philippe „Pipo“ Zoller zur aktuellen Situation befragt und wollte unter anderem wissen wie sein Verein den möglichen Abstieg abwenden kann.

Wie zufrieden bist du mit deiner Mannschaft in Anbetracht des bisherigen Rückrundenverlaufs?

Wer in so einer Situation zufrieden ist, der hat keinen sportlichen Ehrgeiz. In so einer Situation kann man natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben uns alle mehr erwartet. Das selbe gilt natürlich auch aus der Sicht der Spieler. Wir sind genügend selbstkritisch, halten uns dadurch auch selbst den Spiegel vor das Gesicht und hinterfragen was jeder einzelne hätte besser machen können.

Aus welchen Gründen konnte der FCAB05 in der Rückrunde noch keinen Dreier einfahren?

Es ist eine Summe von mehreren Punkten. Unter anderem schlagen wir uns selber mit unnötigen Fehlern. Dazu holten wir unnötige Karten, welche zu Sperren geführt haben und auch bezüglich Verletzungen haben wir einiges durchgemacht. In vielen Spielen fehlte uns dann auch noch das nötige Quäntchen Glück. Dieses konnten wir bis Dato unter anderem auch noch nicht erzwingen.

Ihr seid nun auch mitten im Abstiegskampf angekommen, werdet ihr euch befreien können?

Wir sind guten Mutes, dass wir aus dieser schwierigen Situation herauskommen. Wir wissen ganz genau dass wir nun alle noch härter arbeiten müssen. Am Wochenende gegen den FC Diepoldsau-Schmitter ist ein Sieg pflicht, dies sollte allen klar sein. Der ganze Staff wird mit den Spielern bis zum Schluss kämpfen und alles geben. Moral beweisen und eine ehrliche Leistung abrufen ist dabei sehr wichtig.

Man verpflichtete Rilind Shala von Balzers auf die neue Saison und verlängerte unter anderem frühzeitig den Vertrag mit Direnc Borihan. Spielen diese auch bei Au-Berneck bei einem allfälligen Abstieg in der 3. Liga?

Über einen möglichen Abstieg werden wir erst sprechen wenn er wirklich da ist. Wir sind überzeugt, dass dieser Fall nicht eintrifft und werden demnach alles daran setzen. Wir müssen Leistung erbringen und mit uns selbst hart ins Gericht gehen. Wenn dem am Schluss aber so ist, müssen wir mit allen Spielern nochmals sprechen. Selbstverständlich hoffen wir dass die Spieler dann auch bleiben oder kommen.

Wie lauten die sportlichen Ziele beim FC Au-Berneck 05?

Nichtabstieg!

Auf was ist man in eurem Verein am meisten Stolz?

Wir sind stolz auf die vielen Vereinsmitglieder. Selbstverständlich auch über all diejenigen Menschen welche tagtäglich hart für den Verein arbeiten, damit über 400 Mitglieder ihrem Hobby nachgehen können. Wir sind stolz, dass wir einen guten Draht zu unseren Behörden haben, die ebenfalls einen grossen Beitrag zum Spielbetrieb leisten.

Was hältst du von SportJack.ch, der regionalen Sport-News-Plattform?

Es war meiner Meinung nach an der Zeit, dass die Fussball-Szene in der Ostschweiz mehr mediale Beachtung bekommt. Eure Plattform deckt alles ab, sodass man immer top informiert ist. Auch die Reaktionsschnelligkeit ist super. Macht weiter so.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here