OFV Cupfinal, Frauen, FC Ebnat-Kappel – FC Bütschwil Neckertal (Videobericht)

Ebnat Kappel und Bütschwil lieferten sich einen heissen Cup-Fight, den die Bütschwilerinnen letztendlich mit 2:3 gewinnen konnten.

Frühe Führung durch Roth glich Thalmann wieder aus

Achtung fertig los, genau so starteten die beiden Teams in das Spiel. Bereits in der 4. Minute schloss Roth eine schöne Aktion über die linke Seite mit einem Weitschuss ins lange Eck zum 1:0 für Ebnat- Kappel ab. Bütschwil zeigte sich jedoch unbeeindruckt und drückte ebenfalls aufs Gaspedal. So landete in der 13. Minute ein versuchter Flankenball von Thalmann zur Überraschung der Keeperin im Tor von Ebnat. Ausgleich 1:1. Im weiteren Verlauf des Spiels neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld. Sowohl Ebnat-Kappel als auch Bütschwil kamen vereinzelt zu Torchancen, die jedoch durch die Torhüterinnen vereitelt wurden.

Scherrer bringt Bütschwil in Front Aerne gleicht aus

Bütschwil startete besser in die zweite Hälfte und konnte gleich mehrere Grosschancen verzeichnen. Erst scheiterte Salzmann an der Querlatte, nachher vergaben Beerli und Kern ehe Scherrer mit einem herrlichen Weitschuss die Keeperin bezwang und zum viel umjubelten 1:2 Führungstreffer für Bütschwil einschoss.

Ebnat-Kappel war somit gefordert und biss sich wieder in die Partie hinein. Ein vorgetragener Angriff der Toggenburgerinnen konnte die Torfrau von Bütschwil in extremis klären. Der geklärte Ball landete jedoch direkt bei Leandra Aerne, die den Ball in der 68. Minute sehenswert über die Keeperin lobbte und zum 2:2 Ausgleich einnetzte.

In der Folge waren es dann wieder die Bütschwilerinnen, die dem Führungstreffer näher waren als die Toggenburgerinnen. Sowohl Manuela Beerli als auch Nadja Beerli vergaben beste Möglichkeiten.

Entscheidung in der Verlängerung

Ohne grosse Möglichkeiten auf beiden Seiten stellten sich die Zuschauer bereits auf das Penaltyschiessen ein. Doch die Schützin zum 1:1 Melanie Thalmann hatte da was dagegen. In der Nachspielzeit landete der Ball am Strafraum in ihren Füssen, sie fasste sich ein Herz und schoss ihr Team mit einem präzisen Flachschuss zum 2:3 CupSieg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here