NLA-Schlussrunde entscheidet Halbfinalpaarungen

Nach der Herrenweltmeisterschaft in Winterthur vor zwei Wochen startet die Schweizer Faustball-NLA am kommenden Samstag in die letzte Qualifikationsrunde. Faustball Widnau reist nach Elgg und bestreitet das zweite und dritte Match gegen den Neuaufsteiger Rickenbach-Wilen sowie die momentan letztklassierte Auswahl aus Elgg-Ettenhausen. Anpfiff des ersten Spiels ist um 17 Uhr auf der Sportanlage «Im See» in Elgg.

Faustball. Mit insgesamt 22 Punkten und vier Zählern Vorsprung steht Faustball Widnau momentan an zweiter Stelle in der Zwischenklassierung und ist damit bereits vorzeitig für den Halbfinal qualifiziert. Die einzige offene Frage ist, auf wen die Rheintaler im Semifinale treffen werden. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird der Gegner Neuendorf oder Aufsteiger Rickenbach-Wilen sein.

Vier Punkte als Ziel

Auch wenn den Widnauern mindestens der dritte Rang nicht mehr zu nehmen ist, wollen die Rheintalern die Vorrunde mit weiteren vier Zählern abschliessen. Denn rein theoretisch könnte das Team um Coach Peo Meier noch Diepoldsau von der Tabellenspitze verdrängen. Dazu müssten aber die Rheininsler beide ihre Spiele verlieren, was dem erfahrenen Spitzenteam um Captain Müller mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht passieren wird. Trotzdem ist es für Widnaus Selbstvertrauen wichtig, die Vorrunde positiv abzuschliessen und mit Selbstvertrauen ans Finalwochenende vom 7. und 8. September in Jona zu fahren. Denn nach der langen Sommerpause, in welcher jeweils internationale Turniere ausgetragen werden, ist es bereits beinahe zwei Monate her, als das Team den letzten Ernstkampf bestritt.

Aus im Cup-Viertelfinal

Ausserdem kann das Team zusätzliches Selbstvertrauen nach dem Cupspiel in der vergangenen Woche gut gebrauchen. Am Dienstag reisten die Rheintaler ersatzgeschwächt nach Staffelbach und traten im Cup-Viertelfinal gegen das NLB-West Team an. Ohne die drei Stammspieler Kohler, Meier und Fehle durften die jungen Spieler des Fanionteams die Verantwortung übernehmen. Leider war das erfahrene NLB Team aus Staffelbach an diesem Abend zu stark für die Widnauer. Mit 1:5 mussten sie die deutliche Niederlage und das Aus im Cup-Wettbewerb hinnehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here