Mels schlägt Rorschach Goldach verdient mit 4:2

Mels startete druckvoll in das letzte Meisterschaftsspiel. Die Tiergarten-Elf spielte befreit auf und kommt folgerichtig zum 1:0 nach 15 Minuten durch Pablo Müller. Rorschach-Goldach danach weiterhin abwartend und überliess das Spieldiktat den Melsern. Diese Taktik ging auf und das Team vom Bodensee dreht das Spiel innert 10 Minuten durch zwei Konter zum 1:2. Danach ging es in die Pause, Mels war besser, doch der Gast schoss die Tore.

Das Heimteam kam entschlossener aus der Pause und wollten unbedingt den Sieg. Rorschach Goldach hingegen agierte weiterhin passiv und spielte auf abwarten, da bei ihnen mehr auf dem Spiel stand. Und so glich Stehlik in der 67. Minute absolut verdient aus und schockte Rorschach Goldach. Bei den Gästen ging nichts mehr und es spielte nur noch der FC Mels. In der 81. Minute war es dann Geschehen für Rorschach Goldach, als Pablo Müller den erneuten Führungstreffer erzielte zum 3:2. Die Gäste hatten nichts mehr zu verlieren und warfen alles nach vorne und wurden in der 91. Minute ausgekontert und kriegten noch den vierten Gegentreffer, – Angelo Willi.

Der FC Mels gewann absolut verdient in dieser Höhe, da von Rorschach Goldach deutlich zu wenig kam, um die Festung des Tiergarten zu erobern. Die Melser Mannschaft spielte eine bärenstarke Rückrunde und sind zu Hause eine Macht – Die Handschrift von Philipp Hammer, dem ehemaligen Top Torhüter ist aufgrund der Gegentorstatistik klar erkennbar. Die Defensive steht gegenüber den Vorjahren sicher und man bekommt somit weniger Tore. Es gelingt nun auch die engen Spiele für sich zu entscheiden. Die Aussichten für nächste Saison stehen gut, da die Mannschaft grösstenteils zusammen bleibt. Es werden zudem einige Spieler mit FC Mels Background zum Heimclub heimkehren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here