Guido Böhrer im Sportjack Interview

Hallo Guido, besten Dank dass du dir für ein Interview mit uns Zeit nehmen konntest.

Der FC Au-Berneck 05 präsentierte vor kurzem eine neue Sportkommission. Bestehend aus Guido Boehrer, Daniel Niederer, Roberto Varano und Lukas Dierauer. Zu besetzen gab es jedoch nur die des Sportlichen Leiters, welche bis anhin von Philippe Zoller über Jahre ausgeführt wurde. Was sind die Ideen dahinter, resp. wie sehen die Zuständigkeiten der Personen aus?

Wie die Gesellschaft, so haben sich auch die Vereine und in diesem Fall auch die Aufgaben vom Sportchef in den letzten Jahren verändert, sind vielfältiger und  aufwendiger geworden. Aus diesem Grund hat sich der Verein entschieden, eine Sportkommission zu gründen, um dies breiter abzustützen und um allen Anspruchsgruppen innerhalb vom Verein gerecht zu werden. 

Die Vereine im Rheintal versuchen immer wieder neue und auch eigene Wege zu gehen. Wie sieht denn der aktuelle Weg beim FC Au-Berneck 05 aus?

Unser Weg als Verein, soll zukunftsorientiert und nachhaltig sein.

Kann der Weg «nur» mit eigenen Junioren gegangen werden? Wenn ja, nimmt man auch einen Abstieg in Kauf?

Nein das kann er nicht. Grösstenteils wollen wir dies zumindest versuchen, warum sonst betreiben wir eine der grössten Juniorenabteilungen? Nein das ist nicht das Ziel, unser Anspruch ist die 2. Liga, mit einer Mannschaft, mit der sich unsere Zuschauer, Sponsoren und Gönner identifizieren können.

Wie uns bekannt ist, hat man bereits während der laufenden Saison im Hintergrund erste Entschlüsse gefasst. Wann habt ihr entschieden, dass ihr mit dem Trainer Ridvan Yazici nicht mehr in die neue Saison gehen wollt und warum?

Dafür gibt es verschiedene Gründe, ausschlaggebend war, der sich abzeichnende Umbruch in der Mannschaft. 

Kurz nach Bekanntgabe der Vertragsauflösung in Widnau, habt ihr Roman Hafner als neuen Chef-Trainer vorgestellt. Dies ging sehr schnell, war man sich da sofort einig? 

Denke wenn es schnell geht, muss man sich ja schnell einig gewesen sein…☺ Beide Parteien haben von Anfang an viel Vertrauen gespürt und am Schluss ist es für beide, eine Win-Win Situation.

Mit Lendim Ibrahimi, Aliu und Nurkan Ibrahimi habt ihr bereits drei fixe Abgänge. Noch weitere Abgänge sollen folgen. Das hört sich nach einem totalen Ausverkauf beim FC Au-Berneck 05 an?

Also wir haben keine Spieler „verkauft“. Die Spieler haben sich aus freien Stücken entschieden, einen anderen Weg zu gehen. 

Kann sich der FC Au-Berneck 05 längerfristig in der 2. Liga regional halten?

Ja ganz bestimmt!

Wie geht es im Fussball-Rheintal in der nächsten Zeit weiter?

Das wissen wir natürlich auch nicht. Die Zeichen stehen wieder auf Regional-Fussball und das ist gut so. Wir hoffen, dass der Fussball wieder Leute auf den Fussballplatz bewegen kann, um die regionalen Talente zu sehen.

Was möchtest du sonst noch los werden?

Meine alten Fussballschuhe…☺

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here