Der FC Rheineck fixiert mit dem knappen 0:1 Erfolg beim FC Diepoldsau-Schmitter eine Runde vor Saisonende den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Liga regional.

Es war über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel und beide Teams erarbeiten sich etliche Chancen. Das einzige Tor im Spiel schafften die Gäste in der 41. Minute durch Flamur Bojaxhi, dem ein signifikanter Abwehrfehler der Diepoldsauer Hintermannschaft vorherging.

Die Gastgeber hatten in der 81. Minute noch die grösste Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, doch Esmir Shajnoski schiebt den Ball alleinstehend vor dem Torhüter der Gäste knapp am Tor vorbei und nichts wurde es mit einem Punktegewinn gegen den Tabellenführer.

Abgeleitet vom Spielverlauf wäre eine Punkteteilung wohl in Ordnung gegangen, doch am Ende siegt der FC Rheineck knapp mit 0:1 und kann die 5 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Rüthi halten.

Bei nur mehr einem verbleibenden Spiel ist der FC Rheineck punktemässig uneinholbar und krönt sich somit bereits am vorletzten Spieltag zum Meister in der 3. Liga. Nach etlichen knapp gescheiterten Versuchen der letzten Jahre, den Aufstieg in die 2. Liga regional zu schaffen, hat es diese Saison nun endlich geklappt.

Der FC Rheineck ist mit Sicherheit der verdiente Meister der Liga, denn schliesslich spielen sie bereits über Jahre stets unter den Top 3 der Liga mit. Man darf gespannt sein, ob sie sich in der 2. Liga regional auf Dauer etablieren können.

SportJack gratuliert dem FC Rheineck an dieser Stelle recht herzlich zur Meisterschaft und zum verdienten Aufstieg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here