FC Diepoldsau verspielt 4:1 Führung in den letzten 10 Minuten


Diepoldsau ähnelt der Schweizer Nati im Spiel gegen Dänemark. Der FCD verspielt in den letzten Minuten einen sichergeglaubten Sieg.

Bei garstigem Wetter fand die Elf von Misko Rankovic besser ins Spiel und Chancen boten sich auf beiden Seiten. Die Chancen wurden zum grössten Teil durch Eigenfehler initiiert. Das Score wurde in der 27. Minute durch die Gäste aus Rorschach-Goldach eröffnet. Vor dem Pausenpfiff egalisierte aber der Torschütze vom Dienst, Mehmet Bakan das Resultat. Nach dem Pausenpfiff kamen die Diepoldsauer besser aus der Kabine. Bakan legte noch zwei Tore nach und der Kapitän der Diepoldsauer, Willi Durot stellte auf 4:1. Es wären noch Chancen da gewesen um auf 5:1 zu stellen. Eher glücklich kamen die Gäste, welche sich nie aufgaben zum 4:2 durch Colonna. Dieser Treffer war der Anfang einer unglaublichen Aufholjagd. In der 85. Minute schoss Büchler das 4:3 und in der 93. Minute erzielte wiederum Omerbegovic das 4:4.

Dieses Unentschieden fühlt sich für die Rheininsler wie eine Niederlage an und für Rorschach-Goldach wie ein Sieg. Bei den Diepoldsauern debütierten Ceraolo und Bürgermeister mit einer sehr guten Leistung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here