FC Altstätten feiert Kantersieg

Der FC Altstätten deklassierte zuhause den FC Romanshorn mit 7:1 und arbeitete sich nach einem verkorksten Saisonstart weiter nach oben.

Es waren die Hujdur Geburtstags-Festspiele auf der Gesa. Altstätten musste nach der Derby-Niederlage eine Reaktion zeigen und tat dies in beeindruckender Manier!

Die Männer von Trainer Heeb nahmen das Heft gleich von Beginn weg in die Hand und Romanshorn war von der ersten Minute an masslos überfordert. Es waren 3 Minuten gespielt als Geburtstagskind Hujdur zum ersten Mal trocken vollendet. 1:0!

Nach 24 Minuten hätte der FCR beinahe entgegen dem Spielverlauf ausgeglichen – die Chance wurde allerdings kläglich vergeben. Es leuchtete die 28 auf der Anzeigetafel als Hujdur im „Sechzehner“ regelwidrig gestoppt wird. Er trat zum fälligen Penalty gleich selber an und erhöhte auf 2:0 für die Gastgeber.

Nur eine Minute später stehen die Gäste erneut alleine vor Torhüter Dietsche und scheitern wieder kläglich. Danach passierte in Hälfte Eins nicht mehr viel und es ging mit der komfortablen 2-Tore-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste: Bösch fasst sich von der Mittellinie ein Herz und „loopt“ den Ball über den Torhüter der Gäste in die Maschen – was für ein Tor.

Bis zur 61. Minute passierte dann eher wenig, doch dann aber gleich doppelt: zuerst scheiterte der Captain der Romanshorner am leeren Gehäuse und im direkten Gegenzug scheiterte auch Liiro zunächst, ehe dann aber erneut Hujdur trocken zum 4:0 vollstreckte!

Eben dieser liess sich dann bis zur 72. Minute zeit, ehe er einen stark getretenen Steiger-Freistoss zum 5:0 unhaltbar ablenkte. In der 80. Minute setzte er seiner Leistung fast noch die Krone auf, als sein satter Fallrückzieher gerade noch auf der Linie gerettet werden konnte. Ein Hauch von Weltklasse auf der Gesa.

Die Gäste vom Bodensee verkürzten in der 82. Minute durch Fabian Züllig noch auf 5:1, bevor Hujdur zwei Minuten später erneut zum 6:1 einnetzte. Der eben erst eingewechselte Yves Kuster erhöhte in der 87. Minute sehenswert gar noch auf 7:1 für die Hausherren. Danach war Schluss und ein hocheffizientes Altstätten überrollte den FC Romanshorn. Trotz der sieben Gegentore hatten die Gäste selber die eine oder andere sehr gute Möglichkeit, früh ein Tor zu erzielen, doch in Summe war das viel zu wenig und der FC Altstätten gewann hochverdient im letzten Spiel der Hinrunde.

Nachfolgend noch einige Impressionen des Spiels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here