Dursun Karatay wechselt nach Widnau

Dursun Karatay wechselt für ein halbes Jahr vom Zweitligisten FC Montlingen zum Drittligisten FC Widnau II. Der 35-jährige entschied sich im Dezember, die Kolbensteiner zu verlassen und suchte eine neue Herausforderung. Dies auch weil sein ehemaliger Trainer und Bezugsperson Andreas „Celi“ Lüchinger sein Amt vorzeitig niederlegte.

Obwohl mehrere Vereine im Rheintal und Vorarlberg in der Winterpause um den Stürmer buhlten und ihr Interesse bekundeten, entschied sich der zweifache Familienvater dafür, eine halbjährige Pause einzulegen und sich privat fit zu halten.

Das Trainer-Duo Riklin vom FC Widnau II pflegt schon länger einen engen Kontakt zu Karatay und wusste von seinem Vorhaben. So ergab sich die Möglichkeit einer gemeinsamen Zusammenarbeit für die anstehende Rückrunde. Er soll nicht nur mit seinen spielerischen Fähigkeiten überzeugen, sondern auch seine Erfahrung in das Team einfliessen lassen, sodass sich vor allem auch die jungen Spieler weiterentwickeln können. Er leistet dadurch nicht nur einen Freundschaftsdienst für die beiden Trainer, sondern kann sich durch sein Engagement auch im Verein fit halten. Zudem möchte er auch etwas zum Gesamtkonzept des FC Widnau beitragen um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Nebst Karatay wechselte auch Yannik Kuster vom FC Diepoldsau-Schmitter und Shaban Memisi vom FC Au-Berneck 05 zu den Reserven der Blau-Weissen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here