Diepoldsau’s Frauen sichern sich den Halbfinalplatz

Bildlegende: hinten: Toni Lässer, Katrin Lüchinger, Svenja Wrede, Lena Wahl, Tanja Bognar vorne: Sarina Mattle, Eva Tüscher, Eva Lässer, Mirjam Schlattinger, Jamie Bucher

Am vergangenen Sonntag traten die Diepoldsauerinnen zur letzten Vorrunde in der laufenden Hallenmeisterschaft in der NLA an. Zuhause in der heimischen Kirchenfeldhalle wollte man sich eine optimale Ausgangslage für den Finalevent erspielen. 

Im ersten Spiel des Tages traf man auf das junge Team aus Elgg, welches stark vom Verletzungspech geplagt ist. Alles andere als ein 3:0 Sieg wäre hier eine Überraschung gewesen. Von Beginn weg dominierten die Rheininslerinnen das Spiel und konnten verschiedene Varianten ausprobieren. Nach nur 32 Minuten ging man als Sieger vom Platz. Trainer Anton Lässer schonte dabei auch Angreiferin Tanja Bognar, welche mit einer Erkältung zu kämpfen hatte. In der Abwehr kamen alle Spielerinnen zum Einsatz um sich aufs folgende Spiel vorzubereiten. 

Nach einer Partie Pause ging es ins grosse Saisonduell gegen den letztjährigen Finalgegner aus Jona. Dabei ging es um den Qualisieg und die vermeintlich bessere Ausgangslage für den Finalevent. Im ersten Satz kamen die Jonerinnen besser ins Spiel und zeigten klar ihre Stärke. Mit 11:5 sicherten sie sich den ersten Satz. Diepoldsau war dann bereit mehr Gegenwehr zu zeigen und konnten den nächsten Satz bis in die Verlängerung zwingen, musste sich dann aber doch 12:10 geschlagen geben. Nach einigen Umstellungen war man auch im dritten Satz nahe dran, konnte diesen aber ebenfalls nicht für sich entscheiden. Das Schlussresultat lautete 3:0 für Jona, wobei es weniger knapp war als der Spielstand aussieht.  

Nach einer längeren Verschnaufpause trat man noch gegen Embrach an und wollte das letzte Spiel des Tages nochmals gewinnen. Es war durchzogen von Höhen und Tiefen der Heimmannschaft, doch schlussendlich konnte man durch viel Kampfgeist und starken Angriffen von Katrin Lüchinger noch 3:2 gewinnen. 

Somit haben sich die Damen den 2. Platz in der Qualifikation gesichert und treffen im Halbfinal auf FB Neuendorf. In diesem Fall kommt dem Team der zweite Platz entgegen, da man viel lieber gegen FB Neuendorf anstatt Satus Kreuzlingen (Quali 4.) spielt. Jetzt heisst es nochmals 3 Wochen vollgas trainieren, bevor es am 8./9. Februar in Winterthur um den Schweizermeistertitel geht. 

Angaben:Hallen-Meisterschaft NLA Herren  

Wann: Sonntag, 19. Januar 2020 

Ort: Sporthalle Kirchenfeld, Diepoldsau 

Begegnungen: Diepoldsau 3 – 0  Elgg 

 11:6 / 11:7 / 11: 7 

 Diepoldsau 0 – 3 Jona 

 5:11 / 10:12 / 9:11 

Diepoldsau 3 – 2 Embrach 

12:10 / 9:11 / 11:3 / 11:13 / 11:6 

Diepoldsau: Tanja Bognar, Katrin Lüchinger, Lena Wahl, Jamie Bucher, Mirjam Schlattinger, Eva Lässer, Sarina Mattle, Svenja Wrede, Eva Tüscher (Verletzt) 

Trainer: Anton Lässer 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here