Bittere Niederlage für den FC Widnau

Der FC Widnau verliert das Auswärtsspiel beim FC Rüti quasi in letzter Minute mit 3:2.

Es war ein hart umkämpftes Spiel, wo sich der FC Widnau über weite Strecken sehr gut präsentierte. Nichtsdestotrotz gingen die Gastgeber in der der 19. Minute mit 1:0 in Führung.

Widnau war von der recht frühen Führung aber recht unbeeindruckt und spielte konzentriert weiter. Die Leistung wurde nur knappe 10 Minuten später belohnt, als Andreas Lo Re den umjubelten 1:1 Ausgleichstreffer erzielte.

Die Freude darüber wehrte allerdings nicht lange, denn nur 3 Zeigerumdrehungen später waren abermals die Hausherren zur Stelle und markierten in der 31. Minute mit dem Treffer zum 2:1 die erneute Führung.

Der FC Widnau versuchte alles, um den Rückstand erneut zu egalisieren, aber die Bemühungen sollten bis zur Ende der ersten Halbzeit nicht mehr belohnt werden und so ging es mit dem 2:1 für den FC Rüti in die Pause.

Auch die zweite Halbzeit zeigte sich ähnlich kampfbetont wie Durchgang eins. Standardsituation hüben wie drüben spiegelten das Geschehen. Es dauerte bis zur 72. Minute ehe wieder eine richtungsweisende Szene im Spiel zu vermerken war. Daniel Lässer konnte im Strafraum der Gastgeber nur mehr durch ein Foulspiel gestoppt werden und er Unparteiische entschied daraufhin auf Strafstoss für die Gäste.

Der gefoulte Lässer trat selbst an und verwandelte sicher zum erneuten Ausgleichstreffer zum 2:2. Im Anschluss an diesen Treffer nahm die Partie wieder mehr an Brisanz auf. Plötzlich war alles wieder offen und es war eine Nervensache für beide Mannschaften.

Für Rüti’s Mittelfeldspieler Milano Flavio war wohl die Anspannung zu gross, als er sich in der 85. Minute nach einem Foulspiel an der Seitenlinie zu einer unsportlichen Tätlichkeit hinreissen liess und dafür vom Schiedsrichter mit der roten Karte frühzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Somit waren die Gäste die letzten Minuten in der Partie in Überzahl.

Doch die Widnauer konnten darauf kein Kapital schlagen, sondern sogar das Gegenteil war der Fall. Der FC Rüti schaffte in der letzten Minute der Nachspielzeit in Unterzahl den Lucky Punch und gewann die Partie äusserst knapp doch noch mit 3:2 und schickte somit Lässer und Co. ohne Punkte zurück ins Rheintal. Ein äusserst bittere Niederlage, die aufgrund der gezeigten Leistung auch nicht verdient war.

Hier der Link auf die einzelnen Szenen im Spiel!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here