Benfica Rorschach bodigt Internazionale

Nach 42 Tagen Pause wurde endlich wieder Futsal gespielt. Eine lange Zeit, von der die Teams und die konsequente Entwicklung des Schweizer Futsal in keiner Weise profitieren. Das grösste Anliegen für dieses Spiel war es zu erkennen, wie fit die Spieler effektiv sind und wie sie sich präsentieren. Denn in dieser Auszeit konnten die Trainingseinheiten nicht so durchgeführt werden, wie dies Trainer Pinto gerne gehabt hätte.

Doch wer an diesem Spieltag eine spannende Partie sehen wollte, wurde leider enttäuscht. Das Spiel wurde von Beginn weg von Benfica Rorschach dominiert und gingen bereits früh in Führung. Bei Internazionale fehlte es auf verschiedenen Ebenen und so überzeugte Benfica über weite Strecken und führte nach 11 Minuten bereits mit 5:0. André Silva durfte sich mit 3 Toren und Arbnor Morina mit einem Doppelpack feiern lassen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch zur Pause.

Trainer Pinto erwartete von seinen Spielern die gleich hohe Intensität wie im ersten Durchgang und so starteten sie auch in die zweite Halbzeit. André Silva und Patrick Palma erhöhten den Spielstand bereits früh wieder auf 7:0. In der Folge nahmen sie das Tempo ein wenig raus und versuchten mit weiteren schönen Kombinationen zu brillieren. Mit weniger Ballberührungen und das runde Leder schneller laufen zu lassen, kamen sie zu weiteren Tore. Diogo Marques war für das 8:0 zuständig und Patrick Palma schoss den schönsten Treffer in dieser einseitigen Partie nach einem herrlichen Freistoss zum 9:0. Arbnor Morina und Paulo Evora sorgten mit den Treffern zehn und elf für das klare Schlussresultat von 11:0.

Internazionale enttäuschte über weite Strecken und Benfica Rorschach reitet weiter auf einer Erfolgswelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here