Andreas „Celli“ Lüchinger wird neuer Trainer beim FC Widnau

Nachdem die Saison 2019/20 durch den SFV auch offiziell abgebrochen ist und der auslaufende Vertrag mit Roman Hafner nicht erneuert wurde, hat die sportliche Leitung um den Sportchef Markus Hutter einige Bewerbungen erhalten und Gespräche geführt.
Nun kann der FC Widnau den neuen Trainer für die kommende Saison 2020/21 präsentieren.

Die Vereinsphilosophie und die vielen jungen Spieler, welche sich nun schon anderthalb Saisons in der 2. Liga Interregio bewährt haben, bewegte Andreas Lüchinger dazu, sich für den Trainerposten beim FC Widnau zu bewerben.
Mit Andreas „Celil“ Lüchinger, dem Bruder des langjährigen Eins-Spieler und Trainer-Assistenten der letzten 4 Saisons, Dani „Celli“ Lüchinger, kommt ein Kenner des Rheintaler Fussball auf die Aegeten. Andreas Lüchinger ist ein bodenständiger Trainer, dem das aktive Vereinsleben wichtig ist.

„Celli“ kennt einige Spieler seit deren Juniorenzeiten und den FC Widnau seit Kindesbeinen, als sein Vater „Celli“ selber noch sehr erfolgreich beim FC Widnau spielte.
Daniel Lüchinger wird weiterhin als Co-Trainer fungieren. Dies gibt auch den jungen Spieler eine Kontinuität für den weiteren Entwicklungsweg, sowohl fussballerisch, wie auch als Team.

Der FC Widnau will auch kommende Saison mit einer gepflegten Spielkultur und dem notwendigen Biss attraktiven Fussball auf Aegeten zelebrieren.
Der FC Widnau freut sich mit Andreas „Celli“ und Daniel „Celli“ Lüchinger in die neue Saison zu gehen.

Die Mannschaftsplanung ist trotz „Corona“ schon fast abgeschlossen. Das Team hat bisher einen definitiven Abgang, Stefan Lukic wechselt zum 1. Ligisten FC Balzers. Das restliche Kader will auch kommende Saison für „Blau-Weiss“ auflaufen und zusammen noch einiges erreichen.
Momentan steht ein Zugang fest. Ein Rückkehrer, das Eigengewächs Ilija Ivic kommt Heim. Ilija, welcher die komplette Juniorenabteilung des FC Widnau durchlaufen hat, schaffte den Sprung bis in die Super League, wo ihn dann eine schwere Verletzung zurückwarf, woraufhin er sowohl in der Challenge League und in der Promotion League erfolgreich spielte. Nun freut sich der in Balgach wohnhafte 29-Jährige Ilija auf die Rückkehr zu seinen fussballerischen Wurzeln auf Aegeten. Ilija spielt in der zentralen Verteidigung und verleiht so dem Team noch mehr an Stabilität und Qualität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here